MacJournal für iPad

Als Ideenspeicher und Notizblock für Arbeit und Privates nutze ich MacJournal daheim auf dem Mac wie auch auf dem iPhone schon seit längerem. Praktisch und nützlich war bislang mein Urteil, welches ich jetzt nachdem MacJournal für das iPad auch veröffentlicht wurde revidieren muss.
Ich habe von der iPad Application wesentlich mehr erwartet. Aber nicht einmal das einfügen von Bildern oder Textformatierungen sind möglich obwohl gerade der größere Bildschirm dieses gut darstellen könnte. Es bleibt wie bei der iPhoneversion bei dem blanken schreiben. Ok, darauf soll es ja auch ankommen, aber ein bisschen mehr hätte auch nicht geschadet.
Das synchronisieren mit der Hauptrechnet verläuft reibungslos, wohingegen das einbinden meines Blogs etwas störrisch war, aber am Ende doch funktionierte.

Als Kurzfazit kann ich nur sagen: Ich habe mehr erwartet, zumal es die Version ja nicht umsonst gibt.

Kommentar verfassen