Wer es weiss darf es lesen

Meine lieben Boardkollegen,

nach langer Zeit der Mitgliedschaft unter meinem Nick und einiger Zeit der moderativen Teilnahme an diesem Board wird es Zeit den kleinen, elitären Kreis des Internen zusammen mit dem restlichen Board zu verlassen.

Seit einiger Zeit ertappe ich mich immer wieder bei dem Gedanken, was aus dem Board geworden ist, welches mich seit fast 9 Jahren nahezu täglich begleitet und die meiste Zeit ein schönes virtuelles Zuhause war. Es sind leider zu viele Dinge, die mich stören als das ich noch darüber hinweg sehen kann. Meistens nur Kleinigkeiten die allesamt bekannt sind, womit sich die Frage „Welche das wären“ erledigen wird. In der Summe erschlagend.

Ich bin zu dem Resultat gekommen, dass es die werte Administration in ihrer derzeitigen Zusammenstellung mit den gegebenen Ansichten, Planungen bzw. Fehlplanungen und Ideen sowie Vorgaben nicht hinbekommt auf dem gleichen oder zumindest annähernd vergleichbaren Level zu agieren wie es zuvor der Fall war. Sicherlich gab es auch zuvor Probleme, Schwierigkeiten, Veränderungen und Unstimmigkeiten, aber alleine der tolle „Relaunch“, der meiner Meinung nach ein so derbst tiefer Griff ins Klo war, zeigte doch eindeutig das die Prioritäten anders verteilt sind und die Kiste hier nur am laufen gehalten werden soll. Die Vorgabe oder der Wunsch dem User sowie den hier tätigen Moderatoren, die tagtäglich ihre Freizeit opfern, eine gute und funktionierende Umgebung zu schaffen bzw. zu erhalten steht wohl nur an zweiter Stelle … halt das gesamte Board. Schließlich funktionierten noch nicht einmal die bewährten Funktionen in der neuen Version und zum Teil versagen sie bis heute ihren Dienst. Aber man musste den Relaunch ja unbedingt zu einem festen Termin erledigen und hat zuvor so lange rumgetrödelt oder in der Nase gebohrt (oder was auch immer), so dass ein nicht funktionierendes Board uns und den Usern zum Fraß vorgeworfen wurde. Für mich war dieses das ausschlaggebende Ereignis und im Nachhinein eine unhaltbare Situation. Der daraus entstandene Schaden, seien es Userlöschungen, Moderatoren/Admin-Abdankungen noch zuletzt das schwindende Image des Boards hätte nicht sein müssen.

Von den mageren Versuchen die darauf folgenden selbstverschuldeten Fehler zu beseitigen oder die nicht umgesetzten Funktionen, die von den Usern sowie den Moderatoren gesammelt wurden … ich weiß nicht so recht … mag da noch einer von sprechen? Das alleine für die Fehler und Probleme des „Relauch“ ein separates Forum eingerichtet wurde spricht für sich.
Wurde die offene Registrierung über die Weihnachtsfeiertage schon erwähnt? Ach ja, da hatte anscheinend niemand Zeit für, entweder das Häkchen zu setzen oder gar sich um die Belange der Moderatoren zu kümmern.

Ich spreche der leitenden Administration an dieser Stelle das notwendige Fingerspitzengefühl und die Fähigkeiten ab, eine Community dieser Art zu leiten und voran zu bringen die sich über Jahre hinweg entwickelt hat. Zeit war genügend da um zu sehen wie der Hase läuft, aber wenn man aus den vorigen Fehlern nicht lernt kann es nicht besser werden.
Die Sachen schön reden zu wollen ist eine tolle Sache wenn man alleine vor dem Spiegel steht. Nur reden zählt nicht wenn die Ergebnisse nicht kommen oder man sich schon nicht mehr daran erinnern kann, weil es einfach zu lange dauert. Es kann nicht angehen, dass administrative Entscheidungen Wochen oder gar Monate dauern bis Resultate kommen oder das von den Moderatoren zugängliche Interne erreicht.

Im Laufe der gesamten Zeit nach dem leider stattgefundenen Verkauf ist das bei Leibe ein armes Zeugnis, welches man ausstellen könnte. Schade eigentlich, meiner Meinung nach wird geradeaus auf die Wand zugesteuert. Da eine Moderatorenstimme allerdings nicht mehr zählt wie die eines Users und eh nichts ausrichten kann (das war übrigens der Grund für meinen Gang durch die besagte Drehtür) ist mir die Lust vergangen.

Es hieß einmal: „Gebt uns die Zeit uns zu beweisen und urteilt dann.“ (oder so ähnlich; ich habe keine Lust danach zu suchen)

Ich habe mein Urteil hiermit gefällt und so leid es mir tut, sehe ich kein strahlendes Licht am Horizont welches mich davon überzeugen könnte noch länger für das Board tätig zu sein; meine Freizeit dafür zu opfern. Es bringt nicht viel sich selber zu sagen, dass es nur zählt das die eigenen Foren von entsprechender Wichtigkeit sind und dabei versucht das ganze drum herum nur mit Scheuklappen zu betrachten.
Zu diesem Ergebnis scheinen noch weitaus andere gekommen zu sein, denn die aktuellen Userzahlen von registrierten Usern auf diesem Board sprechen eine Deutlichkeit aus die kaum zu übertreffen ist.

Kurz gesagt: Sollte die „neue“ Führung irgendwann keinen Bock mehr auf den Laden haben und noch alte Gesichter hier zu finden sein, bin ich gerne bereit wieder mitzumischen (falls ich dann erwünscht bin). So wie es momentan läuft, macht es keinen Spaß.

Das trifft es ziemlich genau und daher werde ich mich dem einfach mal anschließen.

Lange Rede, kurzer Sinn …
der Nick „Frodoo“ wird auf diesem Board seine Aktivitäten (inkl. der gulli-Mailadresse) ab diesem Posting komplett einstellen; auf „Frodoo“ als User habe ich keine Lust. Ich reihe mich also in die Schlange derer ein, die das Board schon verlassen, dieses bereits angekündigt oder noch vor haben sollten. Deshalb bitte ich um meine sofortige Austragung als Moderator.

Gehabt euch wohl, lasst euch nicht unterkriegen und alles Gute.

Ihr könnt hier antworten, müsst ihr aber nicht … ich werde hier nicht mehr mitlesen oder es nicht mehr können. Wer mich erreichen möchte, weiß wo und wie 😉
Zum Abschluss noch ein freundliches und natürlich nicht ernst gemeintes „geht sterben“ 😀

(Es ist doch mehr Text geworden als das ursprünglich gedachte „So Leute, das war es auch für mich.“)

Gruß Frodoo

———————————-
Hierbei ist anzumerken, dass dieses meine persönlichen Ansichten und Beweggründe sind und nicht mit der Meinung anderer Moderatoren gleich zu setzen ist.

14 thoughts on “Wer es weiss darf es lesen

  1. Frodoo Post author

    Eben. Einige Sachen brauchen halt Zeit. Zeit, um zu sehen ob die Umstellung der Adminstruktur etwas gebracht hat oder auch für solche Dinge wie das reparieren der Boardsuche, was ja anscheinend etwas kniffeliger zu sein scheint es man annimmt. Ob sich inhaltlich an News etwas zu positiven wandelt … naja, man muss die News nicht lesen wenn man sie nicht mag. Ob sie nun im Board angezeigt werden ob nicht. Es gibt zahlreiche andere Seiten wo man die Infos ebenfalls herbekommt.

    Zwar bin ich immer noch auf dem Board unterwegs, aber ich habe feststellen müssen, dass mein voriges Interesse tatsächlich eher der moderativen Seite zuzuschreiben ist und es mir Spaß gemacht hatte das Board in einem gewissen Rahmen zu pflegen. Derzeit sind nicht unbedingt viele Themen für mich von Interesse, aber vielleicht ändert sich das auch noch mal wieder. Meine Enttäuschung bzw. Ansicht hat sich noch nicht großartig geändert.

  2. Frodoo Post author

    Die Umstellung auf den neuen „alten“ Style war meine erste Handlung nach der Veröffentlichung 😉 Nicht unbedingt weil ich den neuen nicht mag, sondern eher weil mich nur das Board interessiert. Ich brauche die Verknüpfungen zu den News (die ich nicht lese) oder zu irgendwelchen Spielen (die ich nicht spiele) nicht. Wenn ich jetzt mal kurz das Board besuche, und da sind es wirklich nur noch Kurzbesuche geworden, reicht mir die reine Boardansicht locker aus.

    Das es nach endlosen Zeiten des Usernörgelns der alte Style fest eingebaut wurde ist für mich eher ein Minizeichen, dass man sich entsprechend bemüht. Ansonsten hat sich da seit der großen Adminumstellung noch nicht viel ereignet. Aber ein Layout ist zumindest eine deutlich sichtbare Sache. Das der Style eher von den Usern gebastelt wurde halte ich auf der einen Seite für eine gute Idee, da man dann schließlich sagen könnte „habt ihr doch gemacht“. Aber davon gehe ich mal nicht aus 😉 Auf der anderen Seite spricht nichts dagegen die User in diese Sache mit einzubinden. Sie wollten ein anderes Design haben und haben es auf diese Art bekommen.

    Das Problem mit der Suche ist ja schon seit langem bekannt, wurde bereits oft bemängelt und nichts neues mehr 😉

    Zu den News kann ich nichts sagen, da ich sie nicht mehr lese (höchstens mal aus Zufall), aber das was du sagst wurde bereits auf dem Board selbst schon angesprochen. Ich bekomme davon aber noch noch am Rande etwas mit.

    Ist der Punkt 3 nun eine Aussage oder Feststellung? Dazu wird sich niemand mehr großartig zu äußern. Warum auch? Das Thema ist schon abgelegt und auch gut so. Neue Mods finden den Weg in die heiligen Hallen und die gegangen sind verblassen. Aber „noch amtierenden“ Board-Teams klingt nicht so, als würdest du dem noch großartig Zeit einräumen 🙂 Ich gehe aber nicht von einer Stellungnahme aus, weder hier noch auf dem Board, weder von den Teamern, Mods, Wieder-Mods oder wem auch immer.

  3. Italia_90

    Ich muss jetzt auch mal ein paar Punkte ansprechen, die mir bei Gulli, speziell das Board, auf dem Herzen liegen:
    1. Nicht alles läuft rund: Ich gebe da Frodoo uneingeschränkt recht, es besteht noch viel Nachholbedarf. Mit dem neuen Design waren offenbar nur wenige Zufrieden, die meisten wollten den alten Style zurück. Gut, jetzt ist er endlich da – nachdem die User über Wochen hingehalten wurden, und sogar selber den alten Style basteln mussten. Der Ersteller des neuen Designs hat sich übrigens gelöscht. Dazu kommen noch Unmengen von Bannern und Popups, die ich jedoch dank Adblock und Noscript nich wirklich ertragen muss.
    Die Krone des ganzen: Die Sufu, auf die man dauernd hingewiesen wird. Sie funktionierte vor dem Realunch hervorragend, warum jetzt nicht mehr? Ä, Ö, Ãœ und ß werden garnicht erst unterstützt, aus Lügen wird z.B. „Lugen“, dazu wird man noch regelmäßig mit einem vBulletin-Fehlerfenster mit einem Database Error anstatt der gewünschten Ergebnisse konfrontiert. Ärgerlich, zumal ich schon mehrfach in dem Board-Problemthread darauf hingewiesen habe, und trotzdem nichts gemacht habe. Kein Wunder, dass kein User mehr Bock auf Sufu-Nutzen hat.
    2. News: Nicht nur mir ist aufgefallen, dass die News extrem schwächeln. Offenbar ist da wirklich was dran, dass die News sich seit Korrups Abgang verschlechtert haben, und dazu des öfteren nicht mal alles Korrekt wiedergegeben wird. Jüngstes Beispiel ist die Sache mit dem Bushido-Film: Im Bushido-Forum wird aus Spass gesagt, dass Leute die keine 10 Sterne für den Film vergeben, achtkant rausfliegen – der grinsende Smilie hintendran dürfte selbst den dümmsten drauf hinweisen, dass es nicht ernst gemeint ist. In den Gulli-News wird das allerdings abgeändert, so dass es heiss, das User, die keine 10 Sterne abgeben, tatsächlich aus dem Forum fliegen.
    Ein weiterer trauriger Tiefpunkt war der Thread „Rapidshare am Ende: Uploader in Gefahr!“. Da wurden User, die an dieser „Horrormeldung“ zweifelten und zurecht Kritik übten (Zitat von Tourgott: „Solch schlecht recherchierte, grauenhafte News hätte es unter Korrupt nie gegeben.“ – womit er Recht hatte) einfach mal ein paar Tage aus dem Forum verbannt, laut MissRaten „wurde den Stänkerern (=Kritik) Bedenkzeit gegeben, man kann sie ja nicht umerziehen“. Das ganze machte übrigens in mehreren Foren und Blogs die Runde, darunter Boerse.bz, Wayneblog und Onesworld.eu.
    3. Abgang von „alten“ Usern und Mods: Klar, man kanns nicht jedem rechtmachen, aber offenbar waren einige der Änderungen für viele dermassen Radikal, dass gleich mehrere Mods hingeworfen haben und auch alteingesessene User, die „mit dem Board groß wurden“ langsam verschwanden und immer weniger wurden. Da muss also wirklich die Kacke am Dampfen sein, und ich rede nicht nur von Forum sondern auch hinter den Kulissen.
    4. Toplist: Die alte Toplist wurde einfach unangekündigt entfernt und durch eine völlig überflüssige „Blogger-Toplist“ ersetzt und schließlich ganz gelöscht, Themen dazu wurden geschlossen. Was sollte das ganze? Verstehe ich bis heute nicht.
    Ich wäre über ein paar Kommentare über meine angesprochenen Punkte froh, auch wäre es nichte verkehrt, wenn zu allem was Frodoo und alle anderen hier schreiben mal einer des noch amtierenden „Board-Teams“ stellung nehmen würde.

  4. Frodoo Post author

    Wie ich hier schon schrieb, setze ich ich mein Vertrauen in bestimmte Personen der neuen Leitung. Da ziehe ich zwar nun einen Vorteil daraus, dass ich Mod war und all jene anders kenne als es die Mitglieder vermögen. Für meinen Teil war mein Abgang eine gute Sache und ich habe diesen Schritt bislang nicht bereut. Wie die Arbeit jetzt aussieht und welche Möglichkeiten die normalen Mods nun haben kann ich nicht sagen. Ebenso wenig kann ich sagen, ob ich als Mod innerhalb der Boardcrew wäre und somit die Chance hätte etwas ändern zu können. Reizvoll wäre dieses bestimmt gewesen … da bin ich zu lange dort gewesen, als dieses anders zu sehen. Andererseits sollte man auch Konsequent sein und seinen Hut nehmen wenn man das nicht mehr mit sich vereinbaren kann und nicht nur auf seinem Forum hocken um des Mod-Sein und um die Macht zu behalten die man damit inne hat.

    Ich sehe mich nicht als Stützpfeiler des Systems, auch wenn ich lange Zeit Moderator war und für einige Zeit Co-Admin-Mod-mit-etwas-mehr-Rechten. Die alten User rechne ich da eher zu, aber deren Anzahl wird immer weniger. Sei es aus privaten Gründen und Familie, Interessenverschiebungen oder durch Missfallen am Board. Die damaligen Stützpfeiler waren Korrupt, LexaT, UserX usw. aber die Zeiten ändern sich auf dem Board ebenso wie im realen Leben. Die Alten (Opas und Omas) segnen das zeitliche und die jüngeren kommen hinzu.

    Da wären prompte Umstrukturierungen

    Diese Umstrukturierungspläne die nun umgesetzt wurden, waren in der damaligen Adminriege aller Wahrscheinlichkeit schon lange vor meinem Weggang im Gespräch. Denn so etwas macht man nicht innerhalb weniger Tage und man kennt die Geschwindigkeit etwas mit der dort hantiert wurde.

    Die Mods haben dieses wie üblich kurz vorher erfahren und dann die Mitglieder 😉

  5. Claymore

    Deinem ersten Absatz kann ich nur beipflichten. Jedoch muss ich die 2. Hälfte des letzten davon kommentieren: Das Forum besteht nun seit ~10 Jahren. Es mag sein, dass Ihr „Relikte“ seid, welche ein Ãœberbleibsel einer längst vergangenen Zeit sind – aber genau diese sind es, welche ein Forum zum Leben brauch. Besonders eines, welches dermaßen viel durchmachte.

    Ich möchte hier gerne ein Beispiel bringen, welches meiner Meinung nach ziemlich gut passt: Man stelle sich vor, Microsoft würde Ubuntu und dessen Untermarken kaufen. KDE und GNOME müssen nun dem modifizierten, erneuerten Explorer weichen – die Entwickler werden nicht gehört, da das Projekt unter der Leitung eines neuen Unternehmens ist.
    Letztendlich gehen die Entwickler verständlicherweise und den Anwendern bleibt nichts übrig, als alles hinzunehmen oder sich anderweitig umzusehen.

    Worauf ich hinaus will: Es gibt Dinge, welche man sprichwörtlich als „NoGo“ bezeichnet. Da wären prompte Umstrukturierungen, Ignorieren von Wissenden und langjährigen Mitgliedern, Gängelung der Benutzer durch unsachgemäße Handhabung der Werbemaßnahmen, etc.

    Ich denke du ahnst bereits, was ich sagen will. Für alle anderen: Es gibt Stützpfeiler in jedem System. Wenn man diese fällt, bricht es möglicherweise zusammen. Langjährige Mitarbeiter – ganz egal ob auf freiwilliger Basis oder bezahlt – den Ausgang zu weisen, bzw. diese in diese Richtung zu drängen, ist wie ein Dominospiel: Fällt erst der Hauptstein, so fallen meist auch alle anderen, welche sich ihm angeschlossen haben.

    Klar – man kann alles mit Fingerspitzengefühl herumreißen und bessern – jedoch gelingt dies nur mit Durchhaltevermögen und Vertrauen. Wenn man jedoch genau den letzten Punkt  verspielt hat, ist jegliche Hoffnung vergebens.

    lg Claymore

  6. Frodoo Post author

    Da wirst du Recht haben, dass wir nur nicht wollen, dass es kaputt geht und zumindest etwas davon Bestand hat. Die von der Leitung wissen mittlerweile schon, dass etwas passieren musste. Sonst hätten sie diese Änderungen im Regelsystem nicht vorgenommen, der zumindest ein Schritt in die richtige Richtung ist. Ob es klappt wird die Zeit zeigen.

    Die News lese ich seit langem nicht mehr und die Hauptseite habe ich schon damals nicht genutzt. Das Board war für mich immer wichtig. Dieser DDos-Geschichte kann ich rein gar nichts abgewinnen, weil daraus nie ein Nutzen entstehen kann. Da ist nur einer, der sich darüber freut wenn die Seite nicht erreichbar ist und die zugehörigen Kommentare ließt …

    Ich denke, man sollte die Mods nicht nach der Zeit werten, denn beide sind gute Leute und machen einen guten Job. Wir sind Relikte die wohl auch etwas zu sehr eingefahren sind, da wir das Board eben auch mal anders kannten und die ganzen Veränderungen mitgemacht haben.

  7. Claymore

    Wenn wir ehrlich sind, drücken wir nur wegen einem Thema die Daumen: Dass das letzte Bisschen der alten Zeit nicht vollkommen zerstört wird.
    Ich denke nicht, dass Euer Abschied ohne Spuren vonstatten gehen wird/geht. Ich persönlich habe mich ja – wie bereits geschrieben – den Werbekeller aus Trotz verlassen. Jedoch habe ich mich im Grafik- und Videobereich niedergelassen, nachdem auch Buckaroo zeitlich sehr abwesend zu sein scheint. Ja, Filesharing war ein guter „Ersatz“ für den Werbekeller. Zumindest war es ein Bereich, in dem ich mich auskannte.
    Jedoch wird dieser – Sorry dieser Bezeichnung – von Trollen geflutet. Die moderative Hand fehlt hier einfach zusehends.

    Fakt ist jedoch, dass ich mich nur mit 2 „Neuzeit-Mods“ hin und wieder unterhalte: Grafzahl_ und Kugelfisch (für welchen ich den Avatar passend für das Forum komprimierte). Jedoch sind diese bei Weitem keine Gründe, welche mich im Forum halten würden.

    Würden noch CCS, TomKeller und Brother-John das Handtuch werfen, würde ich meinen Account brach liegen lassen und den Rücken zu Gulli kehren. Auch die News halten keinen älteren Benutzer, da diese wirklich meist niveaulos sind. Ja, hier vermisse ich unseren Kruppstahldildoschwinger Korrupt, welcher den News eine Seele gab.

    Ach und weil wir gerade beim Thema sind: Anscheinend fährt man eine erneuten DDoS auf Gulli – zumindest das G:B. Die Main besuche ich seit Jahren nicht mehr.
    Ob man hier nicht langsam umdenken sollte? Es ist Wochenende und die Zuständigen dürften wohl ihren Feierabend bereits gegen 17:00 (Bürozeit) angetreten haben. Somit wird das wohl ein sehr belustigendes Wochenende werden.

    lg Claymore

  8. Frodoo Post author

    Dank dir du wirst hier jederzeit willkommen sein 🙂

    Ja, irgendwie war der Keller schon was anderes. Mir hat es die meiste Zeit Spaß gemacht auch wenn es nur Werbekram war. Es war eine lustige Zeit.

    Ich für meinen Teil werde alle vermissen die gegangen sind bzw. noch dort geblieben sind (was ich den meisten hoch anrechne) und den Korrupten wird wohl so ziemlich jeder vermissen. Aber so ist vielleicht besser, dass junge Leute nachkommen und das Board formen, die die wirklich guten Zeiten von früher teilweise nicht miterlebt haben und das jetzt als Fakt ansehen.

    Der Feedbackthread hat schön gezeigt, wie die User dazu stehen und was sie davon halten. Aber auch das ist hoffentlich zeitlich begrenzt und wird sich im Laufe der Zeit verlieren. Das hier ist dazu da, um zu zeigen, das nicht nur eitel Sonnenschein herrscht und keiner wegen irgendwelchen Launen in den Ruhestand gegangen ist (auch wenn die Gründe variierten). Denn nach außen hin ist es wichtig geschlossen dar zu stehen um nicht noch mehr die User zu verunsichern. Sich öffentlich anzuflamen gehört sich einfach nicht. Die neue Riege muss zeigen was sie kann oder was sie noch retten können … mal sehen ob es funktioniert. Auch wenn ich dort als Frodoo nicht mehr in Erscheinung trete bin ja trotzdem noch da und mein Daumendrücken sei ihnen trotz meines Abganges gewiss. Auf die eine oder andere Art werde ich immer ein „gulli“ bleiben … wenn auch mit einem anderen Nick.

  9. Claymore

    Also ich muss mich erstmal bei dir als Mensch und Moderator bedanken. Ich habe meinen Account damals reaktiviert und dachte: „Hm, Gulli… was soll ich hier?“. Doch da entdeckte ich den Werbekeller und einen frechen aber korrekten Moderator namens „Frodoo“.

    Am Anfang sind wir noch oft gegeneinander geraten – daran kann ich mich noch gut erinnern. Aber nach einiger Zeit war ich einer der Benutzer, welcher mehr Freiheit genießen durfte als andere. So konnte ich hin und wieder auch unnütze Seiten/Foren per kurzem Flamepost ins Aus befördern – mit tatkräftiger Unterstützung eines Freundes namens one und natürlich auch von der Ebene der Moderation.

    Seit der Umstrukturierung des Kellers wurde aber alles anders. Frodoo war kurzzeitig kein Mod mehr und ich schwor erst wieder zu posten, wenn „sein“ Bereich wieder dort anzutreffen wäre, wo er hingehört.
    Dies habe ich bis heute auch eingehalten.

    Aber um zum Thema zu kommen: Frodoo, du warst einer der menschlichen Moderatoren, was dir auch im Abschiedsthread bewiesen wurde. Du bist einer von 2, denen ich auch nach Gulli folge. Falls es dich juckt: Korrupt ist die andere Person.

    Natürlich gibt es noch viele andere, welche ich vermissen werde. Baer zum Beispiel, mit dem ich mir im Chat immer die Kante gegeben habe. Auch Teddy der Flegel wird sicherlich vermisst.

    Aber um einen Abschluss zu finden und nicht zu sehr sentimental zu werden: AMEN zu deinem Post. Bleib wie du bist! Ich werde auch hier ab und zu reinschneien um zu sehen, was es Neues von deiner Seite gibt.

    Diesmal kein schlichtes mfg sondern lg
    Claymore

  10. Frodoo Post author

    Moment. Das das F1-Spiel ebenso wie die Fussballsachen auslaufen habe ich ich lange genug im Voraus angekündigt und nicht weil ich keine Lust mehr hatte sondern weil ich einfach keine Zeit hatte mich darum zu kümmern. Von etwas mit einer neuen Basis zu erstellen um den verbuggten Kram loszuwerden gar nicht sprechen. Das ich die Fussballsachen nach dem 1. Spieltag abgeschossen habe war nicht die feine Art. Da stehe ich auch zu und im gleichen Zuge wurde das endgültige Ende der Seite angekündigt.

    Auch wenn es nur Just for fun war, so hat es mir trotzdem leid getan die Seite abzuschalten.

  11. surrender

    hi frodoo,
    zum thema gulli sag ich nichts da bin ich schon lange raus…
    aber ich möchte dich gerne an deine tipsportseite erinnern. ja ich war von anfang an dabei als f1 tipper. das ding hast du ebenso ohne infos an die spieler gegen die wand gefahrn. da nützt es auch nichts emailerinnerungen an leute zu schicken die schon lange vergrault wurden.
    jetzt weisst wie es ist. klar alles war just for fun aber jetzt weisst du wie s ist.
    gruss surrender

  12. Frodoo Post author

    Enthalten braucht sich da keiner 😉

    Aber es war interessant zu sehen wie schnell sich das verbreitet hat und wo Teile hiervon zu finden sind. Bringen wird das eh nicht viel, denn das Netz ist dafür zu wandelbar und in ein paar Wochen interessiert das schon keinen mehr. Egal wie viele Mods aus welchen Gründen auch immer gegangen sind oder welche dann doch ihre Meinung geändert haben.

  13. Qtrance

    Das alte Börsenpasswort 😉 da ich aber bestimmt nicht mit (Meine lieben Boardkollegen) gemeint bin enthalte ich mich und sage nur, es ist schade um so eine gute(ehemalige) Community.

Kommentar verfassen