DAU-Netikette

Ich habe die Forenregeln von gulli:board gelesen und bin damit einverstanden.

Genau diesen Punkt muss jeder der sich auf dem gulli:board registrieren möchte bestätigen. Das dieses nahezu automatisch abgenickt wird, dürfte allen klar sein. Aber wer mit diesen Punkten im späteren Boardleben aneinander gerät, sollte nicht anfangen zu weinen nicht heulen sich einen Zweitaccount zum Feedbacktrollen besorgen sich nicht beschweren. Aber erläutern wir doch mal die einzelnen Punkte dieses wenig gelesenen Textes und kommen zu

1. Warum sollte ich diese Netiquette lesen?

Es gibt eine Reihe von Verhaltensregeln auf dem gulli:board. Die erleichtern die Kommunikation untereinander, halten das Board benutzbar und zu guter Letzt: euer Account wird nicht gesperrt.

Allein bei dem Wortteil „Regeln“ hören geschätzte 99% der Registrierungswilligen mit dem Lesen auf (wenn sie denn überhaupt bis dahin verstanden haben, was man von ihnen möchte), denn Regeln braucht ja niemand und schon gar nicht im Internet. Wer es bis dahin geschafft hat und über dieses „Regel“-Wort hinaus gekommen ist sieht sich dem Fremdwort „Kommunikation“ gegenüber. Aber auch das ist leicht zu klären: „Ey Alda, alles fett?“ ←So beginnt beginnt deine Kommunikation mit deinen Kollegen/Kollega adR: früher hieß es Freunde/Kumpels.
euer Account wird nicht gesperrt“ ist unwichtig da die Registrierung ja offen ist.

2. Wie soll ich mich auf dem gulli:board verhalten?

Wenn Du Dich anfangs auf dem Board noch unsicher fühlst, dann hör erst einmal zu und lies eine Zeitlang mit, damit Du einen Eindruck vom Spektrum und Umgangston eines Forums bekommst. In den meisten Foren gibt es Stickys (fest oben angehängte Beiträge) und Einleitungen, lies dir diese durch, bevor du deinen ersten Post machst. Bekomme ein Gefühl für die Umgangsweise in den verschiedenen Foren, bevor du überall drauflospostest. Wenn du unsicher bist: frage im Einsteigerforum nach.

Der erste Satz Dieser Absatz dürfte bei „unsicher fühlst“ zu einem automatischen zucken des Mausrades führen, da es Unsicherheiten nicht gibt. Doch bleiben wir noch etwas bei diesem Absatz und erläutern kurz die dort angesprochenen Punkte.

  1. Spektrum
    Damit ist gemeint, sich einen Ãœberblick über das Gesamtangebot zu verschaffen um heraus zu finden wo die eigene Frage (du hast bestimmt eine) hingehört. Alternativ kannst du natürlich auch gleich damit auf die Fresse fliegen und deine Frage (wie bereits gesagt: du hast ja bestimmt eine) in irgendein Forum posten. Natürlich ohne den hier folgenden Punkt 3 zu befolgen.
  2. Umgangston
    „Ey Alda foll fett hir“ ist ein Beispiel wie der Umgangston mit deinen Kollegen aussehen könnte.
    Klar, das kommt cool rüber und wird wahrscheinlich ebenso eiskalt von den Moderatoren abgewürgt. Ebenso fallen darunter Wörter wie *****, ******** oder ****** die auf dem Pausenhof deiner Schule zum Allgemeinen Sprachschatz gehören, hier aber sehr unangebracht sind.
  3. Stickys (fest oben angehängte Beiträge) und Einleitungen
    Die Begriffserklärung wird hier schon mitgeliefert und deutet darauf hin, dass es sich um einen wichtigen Punkt handelt. Hier tritt zwar wieder das Problem auf, dass man etwas lesen soll was man ja überhaupt nicht möchte (ich weiß, deine Frage) aber durchaus Sinn macht. Denn in diesen Stickys befinden sich wertvolle Informationen was in das gefundene Forum gehört. Klar, es sind wieder Regeln … aber wie du bereits bemerkt haben solltest: ohne die geht es nicht. Deine Eltern haben dir das eventuell beigebracht und dein Lehrer wird es mit Sicherheit auch versucht haben … und wenn du erstmal 16 geworden bist … nein, dann wirst du es auch nicht verstanden haben.
  4. Einsteigerforum
    Das ist eigentlich ein Schuss ins Knie. Auch wenn es sich reger Betriebsamkeit erfreut und mittlerweile kaum weg zu denken ist, so verfehlt es heute den damals angedachten Zweck. Deine Frage (du hast ja eine) ist dort auf jeden Fall gut aufgehoben 😉
    Aber dieses Forum ist nur ein Zwischenforum, ein Sammelplatz also bis deine Frage in dem richtigen Forum landet. Vertraue den Moderatoren, denn du bist auf sie angewiesen. Denn als normaler User hast du keinen direkten Zugriff auf den Mülleimer.

3. Wie werde ich garantiert vom gulli:board gekickt?

Wir sperren gelegentlich User wegen unerträglicher Blödheit. Das schlimme am Blödsein ist, dass die Betroffenen das meist selber nicht merken, aber wenn du von einem Moderator entsprechend verwarnt wirst, arbeite an deinem IQ.
Andere Kickgarantien: Ref-ID-Werbung, Diebspiele, kommerzielle Werbung in der Signatur, Porno-Links oder -werbung, Crosspostings (mehrere gleiche Anfragen in verschiedenen Foren), Spamming, Veröffentlichen der Realdaten Dritter, rechtsextreme oder nationalistische Propaganda, Diffamierung von sogenannten Randgruppen, Behinderten, anderer Nationalitäten, Minderheiten, Religionen. Im Ãœbrigen verbreiten wir keine Anleitungen zum Hacken anderer Leute Rechner, Mail- oder Messengeraccounts und ähnlichem. In der Regel sperren wir nach solchen Aktionen User ohne jede Vorwarnung. You have been warned.

Ein sehr wichtiger Punkt, aber auch viel Text zum lesen. Einige dieser Punkte sind nicht klar in einem festen Bereich definiert.

  1. Blödheit
    Selbstverständlich trifft das auf dich nicht zu, aber du solltest es trotzdem oder gerade deswegen beachten, denn wie in dem Text bereits geschrieben: die Betroffenen das meist selber nicht merken. Daher weißt du vielleicht gar nicht, dass du einen IQ unterhalb der Raumtemperatur besitzt. Besondere Hinweise anderer User, Moderatoren oder Administratoren die nach deiner Frage (du hast ja eine) als Antwort aufgelistet werden und z.B.

    oder oder auch

    so aussehen sollten dir zu denken geben.
  2. Ref-ID und Diebspiele
    gehören mehr oder weniger zusammen und verhelfen dir entweder zu unbegrenztem Boardurlaub oder zumindest zu einer Bedenkzeit.
  3. kommerzielle Werbung in der Signatur
    Lässt sich drüber streiten was denn Kommerz ist 😀
  4. Porno-Links oder -werbung
    So etwas dezimiert auf jeden Fall deine sichtbaren Beiträge und kann unter Umständen ebenfalls zu Boardurlaub führen.
  5. Crosspostings
    sind immer gerne gesehen und du solltest deine Frage (du hast ja eine) in so vielen Foren wie nur möglich stellen. Das erhöht deine Chance auf viele Antworten … und du kannst die Antworten ja auch nach einem Sperren deines Accounts noch nachlesen. Natürlich unter der Voraussetzung, dass du es vor den Moderatoren schaffst, die deine Beiträge/Themen umgehend entfernen werden.
  6. Spamming
    unterliegt keiner genauen Definition und sorgt immer wieder mal für kleinere Reibungspunkte zwischen Usern und Moderatoren. Um es mal klar zu stellen:
    Auch ein Moderator spamt. Nur heißt es da Unterhaltung und besitzt eine andere Gewichtigkeit. Man kann es auch als Flucht aus dem drögen Boardalltag sehen.
  7. Veröffentlichen der Realdaten Dritter
    Keiner will wissen wo dein Haus wohnt
  8. You have been warned
    Natürlich nur wenn du den Text auch gelesen und verstanden hast 😉

Hier fehlt eigentlich noch Punkteschnorrer … auch ein Prima Punkt.

4. Erst suchen, dann fragen!

Benutz die Suchfunktion des Boards, bevor du eine Anfrage startest. In sehr vielen Fällen wurde deine Frage schon einmal gestellt und vielleicht auch schon beantwortet. Auch google oder die einschlägigen Suchmaschinen wie die gulli untergrund suche beantworten deine Frage oft.

Unwichtig … da hält sich eh keiner dran.
Sicher, du könntest da eine Ausnahme machen. Aber wohin dann mit deiner Frage?

5. Fragen, Umgangston und Spontanität

Stelle sinnvolle Fragen. Liefere Informationen, was du schon versucht hast, beschreib dein Problem genau. Schreib nicht spontan, sondern wohl überlegt und lies Deinen Beitrag vor dem Absenden noch mal durch. Wir unterstützen auf dem gulli:board weder Faulheit noch Dummheit. Ãœberprüfe entsprechend, ob dein Posting faul oder dumm wirkt. Sichere Anzeichen dafür: keine vorherige Verwendung der Boardsuche oder Google, keine Korrektur von Rechtschreibfehlern, keine Anzeichen eigener Versuche, das Problem zu lösen.

Die Korrektur von Rechtschreibfehlern ist allerdings nur eine Maßnahme für diejenigen, die sich damit zumindest ansatzweise auskennen und trifft auf dich nicht zu.

6. Öffentlichkeit und Privatsphäre

Vergiss nicht, dass Du in einer kaum überschaubaren Öffentlichkeit schreibst, wenn du Nachrichten auf dem Board veröffentlichst. Es kann vorkommen, dass Deine Nachricht von anderen Usern verbreitet wird, dass eine dritte Webseite Deinen Beitrag zitiert usw… Daher raten wir auch dazu, keinerlei persönlichen Daten (Fotos, Anschrift, Telefon- Handynummern, Webadressen, auf denen diese Daten angegeben sind usw.) im Forum zu veröffentlichen! Bedenke, dass diese Daten auch in falsche Hände gelangen können.

Das ist wieder die Sache mit: Keiner will wissen wo dein Haus wohnt.

7. Userpic und Signatur

Das Userpic darf keine Animation , maximal 80×80 Pixel, maximal 5kb und natürlich nur JPG-, GIF- oder PNG-Format sein. Die Signatur darf maximal 4 Zeilen incl. Leerzeilen umfassen. Bilder sind nicht gestattet. Für Signatur und Userpic gelten die oben genannten Kickgarantien.

Manche können eh nicht bis 4 zählen 😀

8. Werbung und Handel

Wenn ihr Werbung für eure private Seite machen wollt, dann habt ihr die Möglichkeit dies mit einem entsprechenden Link in eurer Signatur zu tun. Andere Werbearten bitte nur im dafür vorgesehenen Forum „Werbung„. Werbung in anderen Foren wird gelöscht oder verschoben, im Wiederholungsfall zusammen mit dem Account.
Handel und Verkauf ist auf dem g:b nicht gestattet, macht das bitte bei eBay.

Du hast ja nur eine Frage … das kannst du dir auch später noch durchlesen.

9. Mögliche Konsequenzen

BenutzerInnen, die dieser Netiquette nicht entsprechen, werden vom ModeratorInnen-Team darauf hingewiesen und/oder verwarnt. Im Wiederholungsfall, bei schwerwiegenden Verstößen und dem Sonderfall der unmittelbar erkennbaren, unerträglichen Blödheit behält sich das ModeratorInnen-Team das Recht vor, den jeweiligen Account zeitweise oder gänzlich zu sperren und Maßnahmen zu ergreifen, die eine Neuregistrierung des/der BenutzerIn verhindern sollen. Ebenso werden die ursächlichen Beiträge gelöscht, geschlossen oder in der Art verändert, dass auf dem gulli:board unerwünschte Inhalte keine weitere Verbreitung finden.

Bis hier hin ließt eh keiner und wurde auch schon unter Punkt 3 abgehandelt.

Nachdem du dich nun mit diesem Text beschäftigt hast, kannst du endlich deine Frage stellen 😀

Quelle

Eigentlich heisst es ja richtig Dau-Netiquette. Da solche Auflistungen von Verhaltenshinweisen allerdings die Kette eines angenehmen Umganges miteinander darstellen ist diese Schreibweise entstanden.

Kommentar verfassen