sperrmüll

Frodoo   23. April 2008   Keine Kommentare zu sperrmüll

Da wir einen Teil des Hauses renoviert hatten, kam so allerhand an Zeugs zusammen was nicht mehr gebraucht wurde. So ein Wohnzimmerschrank lässt sich auch im auseinander gebauten Zustand nur schwerlich im Auto transportieren, aber es gibt ja noch den guten alten Sperrmüll. Naja, früher waren es feste Termine, an denen jeder sein unnützes Zeug an die Straße stellen konnte. Heute muss man anrufen und bekommt einen Termin innerhalb von zwei Wochen gesagt.
Da heute Abholung ist und die Zeit morgens nicht ausreicht (abgesehen von der nicht vorhandenen Lust, gleich am frühen morgen Sachen zu schleppen) kam das ganze überflüssige Zeug am gestrigen Abend vor die Tür bzw. an die Straße. Nach dem Motto Versuch macht klug habe ich mein gesamtes Sammelsurium an alten Computerzeugs ebenfalls mit dazu gestellt. Zwei alte/halbe 486er Rechner, diverse Tastaturen, Steckkarten die entweder defekt sind oder für die keine Verwendung mehr besteht und ein alter Fernseher dessen Bild erst nach 5 Stunden Laufzeit aufhört ständig zu rollen. Es bestand durchaus die Möglichkeit, dass die solche Elektroniksachen nicht mitnehmen.

Aber das Problem hat sich gleich gelöst als ich die Sachen auf den wachsenden Haufen geworfen habe. Kleintransporter bog in die Straße ein … wurde langsamer … der Fahrer sah sich den Haufen an … kam näher … hielt neben dem Haufen an … Fahrer stieg aus und sammelte alles von dem Zeugs ein 😀
Keine Ahnung, was man mit halben Tastaturen anfangen will. OK, man bekommt aus sechs halben bestimmt eine funktionierende heraus. Aber lohnt sich das?

Mir soll es auch egal sein. Wieder zurück bringen wird er es wohl kaum und ich bin den Müll auf jeden Fall los.

Kommentar verfassen