erste hilfe kann leben retten

Eine Aussage, die viele wohl schon gehört haben, aber gleich nach dem lesen oder hören wieder in den tiefen des Bewusstsein verschwindet. Bei vielen ist der letzte Erste Hilfe-Kurs so lange her, dass sie sich nur noch daran erinnern können, in grauer Vorzeit mal einen gemacht zu haben.

Mein letzter Kurs ist mittlerweile ganze acht Jahre her und ich musste gestern feststellen, dass ich so einiges das meiste davon nicht mehr wusste. Stabile Seitenlage … ja, hab ich schon mal gehört und auch mal gemacht, aber wie genau dieses zu geschehen hat – keine Ahnung. Zumal sich auch im Laufe der Zeit Dinge geändert haben.
Ich bin zwar von der Firma mehr oder weniger gezwungen diesen Kurs zu absolvieren, aber nach der ersten Hälfte des Kurs kann ich durchaus sagen, dass es nicht schadet seine doch recht spärlich gewordenen Informationen wieder aufzufrischen. Was natürlich nicht gleichzusetzen ist mit -> Ich mache dann in einer solchen Situation alles richtig. Das zu denken wäre sehr utopisch.

Die praktischen Ãœbungen sind in dem Kurs zwar wichtig, aber für mich die einzige Sache, die mich stört. Ich bin nicht so der Held, der vor anderen etwas machen muss und alle sehen zu. Eine Sache, die sich seit meiner Schulzeit nicht geändert hat 😉
Herz-Lungen-Massage wird kommenden Samstag durchgenommen und wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, so kann man der Puppe kräftig die Rippen brechen 😀 Das wird dann auf jeden Fall lustig.

Nachtrag 24.11.2007
So, ich habe den Kurs erfolgreich beenden können … obwohl ich fast eingeschlafen bin.
Die Puppe für die Herz-Lungen-Wiederbelebung war aber anscheinend kaputt 🙂 Da kam nun nicht unbedingt Spaß auf.

4 thoughts on “erste hilfe kann leben retten

  1. Frodoo

    Ja, aus dem Grund habe ich ja auch mit gemacht. Es schadet wirklich nicht, auch wenn man sich nach einer Weile wahrscheinlich nicht mehr an alles erinnern wird.

Kommentar verfassen